Amtsblatt – 04.08.2017

FCS FAN-CLUB “SORRENTO” EPPELBORN

News:

Zum DFB-Pokalspiel gegen Union Berlin reisen wir mit der “Eisenbahn” an! Abfahrt in Eppelborn ist um 10 Uhr.

Regionalliga – 01. Spieltag

SSV Ulm – 1. FC Saarbrücken   1 : 4  ( 1 : 1 )

Mit einem Auftakt nach Maß ist der FCS am letzten Freitag in die neue Regionalligasaison gestartet. Dabei wurden die Erwartungen auf einen Dreier erst einmal gedämpft, denn die Molschder lagen bereits frühzeitig durch den Ex-Saarbrücker Rathgeber mit 0:1 in Rückstand. Überhaupt fanden die Blauschwarzen nur sehr schwer in die Partie. Die Lottner-Elf mit fünf Neuzugängen (Batz, Kehl-Gomez, Krause, Obernosterer, Jänicke) in der Startformation, leistete sich viele Fehlpässe und Stockfehler. Erst nach einer halben Stunde legte der FCS die Nervosität ab und bekam das Spiel unter Kontrolle. Die Donaustädter wurden mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt und mit dem zweiten gefährlichen Angriff kam der FCS glücklicherweise noch vor der Pause durch Jänicke zum verdienten Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die rund 750 mitgereisten FCS-Fans zunächst ein relativ ausgeglichenes Match, wobei die Heimelf sich im Gegensatz zur ersten Halbzeit fast ausschließlich auf Defensivarbeit beschränkte. Der FCS mühte sich weiterhin redlich, kam aber gegen die dicht gestaffelten Ulmer kaum gefährlich zum Abschluss. Nach 60 Minuten sorgte dann Trainer Lottner für frischen Wind in der Partie. Oschkenat kam für den schwachen Holz und Dausch ersetzte Obernosterer. Diese Wechsel machten sich auch sofort positiv bemerkbar. Die  Saarländer wurden nun immer stärker und begeisterten mit Offensivfußball vom Feinsten. Nach 76 Minuten gelang Kapitän Zeitz der jetzt überfällige und verdiente Führungstreffer für die Blauschwarzen. Die Ulmer Spatzen, mittlerweile in Unterzahl, gingen jetzt im Angriffswirbel der Blauschwarzen komplett unter. Lottner zog mit der Einwechslung von „Rakete“ Fenninger das nächste As aus dem Ärmel und mit zwei weiteren herrlich herausgespielten Toren schraubte der FCS das Ergebnis schließlich auf 1:4. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für die Molschder, der aber lange Zeit gegen eine enorm kampfstarke Ulmer Truppe auf der Kippe stand.

Nach diesem Traumstart spielte der FCS am Mittwoch in Elversberg gegen den amtierenden Meister. Die Elfen haben den Saisonstart gründlich in den Sand gesetzt und erreichten zum Saisonauftakt vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger Stadtallendorf nur ein 0:0. Die Lottner-Truppe könnte sich also mit einem Erfolg beim „Heimspiel“ an der Kaiserlinde schon ein kleines Polster auf den Mitkonkurrent um den Aufstieg verschaffen.

Aufstellung: Batz – Kehl-Gomez, Zellner, Krause – Müller, Zeitz, Holz (61. Oschkenat), Obernosterer (68. Dausch), Jänicke – Schmidt, Behrens (81. Fenninger)

Tore: 1:0 Rathgeber (10.), 1:1 Jänicke (42.), 1:2 Zeitz (76.), 1:3 Schmidt (83.), 1:4 Schmidt (89.)

Zuschauer: 2.387

Vorschau:

06.08 / 14.00 Uhr / FCS – Hessen Kassel / Regionalliga – 02. Spieltag

FCS-Kassel

13.08 / 15.30 Uhr / FCS – Union Berlin / DFB-Pokal – 01. Runde

19.08 / 14.00 Uhr / FCS – Röchling Völklingen / Regionalliga – 04. Spieltag

23.08 / 18.00 Uhr / SC Freiburg – FCS / Regionalliga – 05. Spieltag

Geburtstage:

Michele Kienel (01.08), Markus Schäfer (04.08), Sascha Brück (08.08)